Buchmesse 2015: Behr und mehr

Stefan Behr hat seine Gerichtsreportagen, die in der Frankfurter Rundschau erschienen sind, in Buchform veröffentlicht. Echte Frankfurter kennen die Texte natürlich schon, allen anderen sei das Buch empfohlen: Frankfurt – Kleinstadt des Verbrechens.

Stefan Behr (rechts) im Gespräch mit seinem FR-Kollegen Georg Leppert
Stefan Behr (rechts) im Gespräch mit seinem FR-Kollegen Georg Leppert

Weiterlesen

Als die Menschen fliegen lernten…

ES begab sich aber eines Tages, dass die Menschen aus dem Frankfurter Norden, die täglich mit der S 6 nach Frankfurt und wieder zurück fuhren, für die jahrelangen Verspätungen der Bahn, die sie viel, viel Lebenszeit gekostet hatte, belohnt wurden: Eines kalten Winterabends, nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag stiegen die braven Menschen in Berkersheim am Bahnhof aus. Hier wunderten sie sich, dass weder Brücke noch Bahnunterführung ihnen den Weg über die Gleise nach Hause in ihre warmen Wohnungen wies. Da erschien ihnen ein älterer Herr mit grauem Haar und schelmigem Blick und rief: Auf, auf, die ihr keine Radfahrer und Automobilisten seid: Fliegt! Weiterlesen

Rabimmel, Rabammel, Rabumm: Die FNP und die Islamfeinde

„Respekt heißt wörtlich Zurückblicken. Er ist eine Rücksicht. (…) Eine Gesellschaft ohne Respekt, ohne Pathos der Distanz führt in die Skandalgesellschaft.“ (Byung-Chul Han: Im Schwarm. Ansichten des Digitalen)

Heute schreiben alle Frankfurter Zeitungen über den Shitstorm gegen eine Bad Homburger Kita, zu dem ein islamfeindliches Internetforum vor einigen Tagen aufgerufen hat. 240 Mails haben die Stadt Bad Homburg und die Kindertagesstätte daraufhin erhalten, größtenteils mit beleidigendem oder bedrohlichem Inhalt. Weiterlesen

Hessen: Schwarze machen Grünen Avancen

Nichts ist so alt wie die Zeitung nach der Wahlnacht! Während die FAZ noch das Ende der FDP in Bund und Land beschreibt, wissen Online-Leser (auch die der Frankfurter Rundschau), dass sich die FDP doch noch knapp in den Hessischen Landtag gemogelt hat.

Außerdem wichtig für FrankfurterInnen: Alle Direktwahlkreise gingen an die CDU-Kandidaten (siehe Karte des hr). Weiterlesen

Ist Po grapschen in der liberalen Ideologie angelegt?

Eine Woche vor der Bundestagswahl druckt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) einen Artikel von Christian Füller nach, den die taz abgelehnt hatte, weil er „journalistischen Standards“ nicht genügte. Der Artikel steht aber seit vier Wochen bereits im Netz, sowohl die taz als auch der Blogger Stefan Niggemeier haben ihn zugänglich gemacht. Was also ist der Grund, erneut Füllers Artikel („Befreites Menschenmaterial“) zu veröffentlichen? Die FAS argumentiert auf der Titelseite unter dem Stichwort „Täterpartei“: Die These Füllers, dass Pädophilie in der grünen Ideologie angelegt sei, wäre es wert, diskutiert zu werden.

Das bringt mich dazu, folgende These zur Diskussion stellen: „Busen anstarren und Po grapschen ist in der Ideologie der FDP angelegt“. Folgende Belege habe ich für diese These gefunden: Weiterlesen