Fluglärmgegnerin Ursula Fechter auf SPD-Liste

„Wer im Alter nicht die Oma- bzw. Oparolle einnehmen will, kann immer noch Stadtverordneter der SPD in Frankfurt werden“ – Dieser ein bisschen fiese Gedanke kam mir in den Sinn, als ich gestern las, dass Ursula Fechter als „Unabhängige“ auf der SPD-Liste für die nächste Kommunalwahl kandidieren soll. Ursula Fechter ist aktive Fluglärmgegnerin, war einige Jahre „ehrenamtliche“ Stadträtin (Aufwandsentschädigung ca. 1.000 Euro im Monat) in Frankfurt und ist verantwortlich dafür, das Dr. Dr. Rainer Rahn Spitzenkandidat der FAG im Römer wurde, wo er das Projekt Bürgerliste gegen den Flughafenausbau grandios in den Sand setzte. (Alle Blog-Artikel dazu hier: KLICK)

Weiterlesen

Bürgerentscheid in Frankfurt: Rennbahn oder DFB-Akademie?

Was wird aus W. wenn es in Frankfurt keine Rennbahn mehr gibt? Ich habe ihn lange nicht mehr gesehen, aber manchmal fällt mir diese alte Szene ein: Ich laufe auf dem Weg zum Uni-Turm die Senckenberger Anlage entlang und biege um die Ecke in die Robert-Mayer-Straße, als mir ein Taxi entgegenkommt und hält: Der ewig klamme W. streckt seinen Kopf aus dem hinteren linken Seitenfenster und erzählt glücklich, er habe aufs richtige Pferd gesetzt und 1.000 Mark gewonnen. Deshalb gönnt er, der sonst mit dem Moped durch die Stadt fährt, sich ein Taxi.

Weiterlesen

AFD und Antifa in Bockenheim

Nach der Morgenlektüre der Frankfurter Rundschau und meiner Twitter-Timeline bin ich einer spontanen Eingebung gefolgt und nach Bockenheim gefahren. Auf der Leipziger Straße hatte die AFD einen Stand angemeldet, den die Antifa „aufmischen“ wolle, hieß es. Da ich in den letzten Monaten wenig Zeit zum (privaten) Bloggen hatte, dachte ich, das wäre eine gute Gelegenheit, wieder mal aus dem Umfeld der Frankfurter Blockupy-Szene zu berichten.

Als ich um 11 Uhr ankam, waren circa 10 Leute von der AFD dort, 20 Demonstranten aus der Antifa-Szene und genauso viele Polizisten. Die Antifa skandierte ihre Parolen: „Deutschland ist schei.., ihr seid die Beweise“ und „Es gibt kein Recht auf rechte Propaganda“ etc. Nach einem Moment der Stille plötzlich ein lautes Klirren, Glas splitterte und zerbarst… Weiterlesen

AfD und die alten Herren aus Frankfurt

Jetzt sind sie also doch noch in ein und derselben Partei. Rainer Rahn, Ex-Flughafen-Ausbau-Gegner, Ex-Mitglied der FDP-Fraktion und Noch-Mitglied der „Römer“-Fraktion, die sich im letzten Jahr gegründet hat, um an das in Frankfurt nicht geringe Fraktionsgeld zu kommen (Bericht hier) und der als Rechtspopulist verschriene Wolfgang Hübner, der die Fraktion der Freien Wähler in Frankfurt anführt, sind der Euro-kritischen Partei „Alternative für Deutschland“ beigetreten. Weiterlesen