Brief an Oberbürgermeister Peter Feldmann

Bitte nehmen Sie die Abwahl, die mit mehr als 2/3 Mehrheit von der Stadtverordnetenversammlung am 14.07.2022 beschlossen wurde, an. Auch die Stadtverordneten, die nicht für Ihre Abwahl gestimmt haben, haben Ihnen größtenteils das Misstrauen ausgesprochen und plädieren lediglich für ein anderes Verfahren.

Niemand in der Stadt vertraut Ihnen mehr. Sie haben auch mich, die ich Sie zweimal gewählt habe, enttäuscht, weil seit Jahren nicht mehr erkennbar ist, dass Sie verstanden haben, wie Demokratie und Kommunalpolitik funktionieren und wie man das Amt des Oberbürgermeisters mit Würde wahrnimmt.

Ich denke da an Ihre Intransparenz im AWO-Skandal; an Ihr Verhalten im Plenum, als Sie einem Dezernenten das Rederecht verweigerten; an Ihre peinliche Fotomanie; an den Umbau Ihres OB-Büros zu einer PR-Agentur; an Ihre endlose Wiederholung angeblicher Errungenschaften (zu Ihrer Information: Kita-Plätze kosten ärmere Menschen in Frankfurt seit Jahrzehnten nichts oder je nach Einkommen nur einen geringen Beitrag); natürlich auch an Ihr sexistisches Verhalten und den Pokalklau.

Ich traue Ihnen nicht mehr, seit Sie vor knapp 2 Jahren im Interview mit Marietta Slomka gelogen haben. Seit dem gilt für mich der Märchenspruch: „Wer dreimal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.“

Bitte verteidigen Sie sich im Korruptionsprozess als Privatmann und ersparen sie den Frankfurter BürgerInnen weitere negative Presseberichte.

Ich wünsche Ihnen persönlich alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

C.T.

Ein Gedanke zu “Brief an Oberbürgermeister Peter Feldmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s