Vorsitzender der AfD-Hilfstruppe „Werte-Union“ zu Gast bei CDU Harheim

Am Freitag, dem 14.2.2020 um 19:30 Uhr kommt der Gründer und Vorsitzende der „Werte-Union“ Alexander Mitsch in den Frankfurter Stadtteil Harheim, Bürgerhaus In den Schafgärten 21, (Anmeldung unter veranstaltungen@cdu-harheim.de ), um einen Impulsvortrag zur Frage „Wie kann die CDU Volkspartei bleiben?“ zu halten.

Nach der Wahl Kemmerichs durch die Stimmen der AfD hatte Mitsch getwittert: „Die Vernunft und das bürgerliche Lager haben gesiegt“.

Während führende CDU-Mitglieder wie der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, einen Unvereinbarkeitsbeschluss von Mitliedern der „Werte-Union“ mit der CDU fordern („Wer die Werte der CDU nicht teilt, hat in der CDU nichts zu suchen. Wir brauchen keine AfD-Hilfstruppe in unseren Reihen“), freut sich die CDU-Harheim auf eine anregende Diskussion.

Wir sollten uns am Freitag eine Stunde Zeit nehmen und vor und im Bürgerhaus Harheim deutlich machen, dass Frankfurt keine Nachhilfe von rechter Seite braucht. Seid ihr dabei?

Hier noch ein paar Positionen der „Werte-Union:

Wir bekennen uns zu Deutschland und treten für einen gesunden, weltoffenen Patriotismus ein…

Als dicht besiedeltes Industrieland ist Deutschland ungeeignet zur Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen.

Wir wollen eine restriktive Migrationspolitik, die sich ausschließlich am Fachkräftebedarf unseres Landes orientiert.

Wir fordern eine Überprüfung der aktuellen Energiepolitik und plädieren für eine sichere, international wettbewerbsfähige Energieversorgung auf marktwirtschaftlicher, unideologischer Basis.
.

Quoten bei der Besetzung von Stellen lehnen wir ab. Stattdessen sollen wieder Kompetenz und Befähigung im Vordergrund stehen.

(Link zur Webseite der „Werte-Union“)

17 Gedanken zu “Vorsitzender der AfD-Hilfstruppe „Werte-Union“ zu Gast bei CDU Harheim

  1. Andreas 11. Februar 2020 / 11:45

    „Werte-Union“

    wer da noch von „Werten“ redet …

    und das passiert ja dauernd: „die westliche Werte-Gemeinschaft …“, die weltweit Krieg führt …

  2. freiedenkerin 11. Februar 2020 / 12:57

    Ich hoffe, dass am Freitag sehr viele Menschen gegen diese obskure und auch gefährliche „Werteunion“ auf die Straßen gehen werden!

    • Carmen 11. Februar 2020 / 14:02

      Ich glaube, das wird klappen 😉

    • dekadenzkritik 13. Februar 2020 / 21:40

      Warum ist die Werteunion gefährlich? Das ist die CDU von vor 20 Jahren.

  3. Carmen 12. Februar 2020 / 12:00

    Die CDU Harheim hat meine Anmeldung zurück gewiesen, ich sei nicht willkommen. Bin sehr gespannt, ob der Frankfurter Bürgermeister Uwe Becker, der sich klar gegen Zustände wie in Thüringen ausgesprochen hat, am Freitag nach Harheim kommt – und ob er ins Bürgerhaus geht oder mit uns davor demonstriert

  4. Carmen 12. Februar 2020 / 15:53

    Der Frankfurter CDU-Chef Jan Schneider hat auf meine Nachfrage per Twitter geantwortet:

    „Ich finde ja, mit der @WerteUnion und den Werten der Union verhält es sich so ähnlich wie mit dem Zitronenfalter und dem Falten von Zitronen. Aber wenn einer von rund drei Dutzend StBVen der @cdu_frankfurt @MitschAlexander einlädt, dann können wir das dank klarem Kompass auch ab.“

  5. Carmen 12. Februar 2020 / 16:14

    „Zur Werteunion: Ich glaube, die müssen mit sich selbst erst mal reinen Tisch machen, weil eine Partei, die es begrüßt, dass sie mit Nazis wie Höcke einen Regierungschef gewählt haben, die müssen erst mal sich selber fragen, ob sie auf dem demokratischen Grundboden stehen, und sollten weniger mit Vorschlägen über andere aufwarten“

    Der brandenburgische CDU-Politiker Ingo Senftleben im Deutschlandfunk, https://www.deutschlandfunk.de/senftleben-zu-cdu-und-linkspartei-ein-einfaches-nein-bildet.694.de.html?dram:article_id=469992

    • Carmen 12. Februar 2020 / 18:32

      Soeben hat der Frankfurter CDU-Chef Jan Schneider die Veranstaltung abgesagt

      • Andreas 12. Februar 2020 / 18:39

        … aber die CDU gibt es immer noch …

        und den neuen „Ostbeauftragten“ Marco Wanderwitz. Und der sagt im Interview:

        „»CDU ist als Ganzes eine Werte-Union«

        (…)

        tagesschau24: In der CDU gibt es ja auch Forderungen nach einer stärkeren Abgrenzung zur Werte-Union. Teilen Sie die?

        Wanderwitz: Ich persönlich bin beispielsweise bei mir zuhause im Kreisverband Zwickau mit unserem örtlichen Werte-Unions-Vorsitzenden und seinen Mitstreitern gut im Gespräch. Wir sind nicht immer einer Meinung. Aber wir sind einer Meinung, dass wir gemeinsam Mitglieder der Christlich Demokratischen Union sind, dass wir die Werte dieser Partei teilen und auch eine klare Abgrenzung am rechten Rand haben. Insofern hoffe ich, dass wir zu genau dieser Zusammenarbeit innerhalb von CDU-Mitgliedern wieder ein Stück weit mehr auch in ganz Deutschland finden können.

        tagesschau24: Halten Sie überhaupt eine Werte-Union innerhalb der Union für nötig?

        Wanderwitz: Ich halte es da mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans, dass die CDU ja als Ganzes eine Werte-Union ist – nämlich eine Partei, die auf Grundwerten basiert, die wir alle Mitglieder teilen. Ich bin nicht der Meinung, dass es weiterer Spezifizierung, neuer Vereinigung oder dergleichen zu den bereits bestehenden braucht. Insofern wäre es aus meiner Sicht schön, wenn die Mitglieder der Werte-Union sich noch stärker in die eigentliche Parteiarbeit einbringen würden und weniger in ihrem neuen gefundenen Gremium die Arbeit suchen.

        (…)“

        https://www.tagesschau.de/inland/wanderwitz-interview-101.html

        • Carmen 12. Februar 2020 / 18:49

          In Hessen regieren die Grünen mit der CDU und das ziemlich geräuschlos. Und auch in Frankfurt kommen Grüne und CDU gut miteinander aus. Ich halte das für eine positive Entwicklung

          • Andreas 12. Februar 2020 / 19:00

            … falls Friedrich Merz Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat werden sollte, sprechen wir noch mal drüber, dann ist die „WerteUnion“ nur noch eine Lachnummer:

            „BlackRock übernehmen Sie!“

            die neue Deutschland-Soap die „Dallas“ übertrifft!

          • Carmen 12. Februar 2020 / 19:01

            Ja, dann können wir wieder über das Feindbild CDU reden.

  6. Carmen 13. Februar 2020 / 11:57

    „Ist es zumutbar, sich Meinungen anzuhören, die nicht mit der eigenen deckungsgleich sind? Sich vielleicht sogar mit diesen argumentativ auseinander zu setzen?“ ( https://www.cdu-harheim.de/2020/02/12/diskussionsveranstaltung-abgesagt/ )

    Die CDU Harheim, die sich geweigert hat, meine Anmeldung für die o.g. Veranstaltung anzunehmen, diskreditiert alle Kritiker der „Werte-Union“ – und damit auch ihren eigenen CDU-Chef Jan Schneider und den Frankfurter Bürgermeister Uwe Becker – als „links und ultralinks“.

    Und:

    „In den letzten Tagen entwickelte sich ein zunehmend hysterischer werdendes Geschrei gegen den Diskussionsabend auf vorwiegend linken Plattformen.“

    Liebe CDU Harheim, weder mein Blog noch Twitter ist eine linke Plattform. Hysterisch ist die Art und Weise wie Ihr auf die Kritiker reagiert. Ich finde es aber gut, dass sich die CDU Harheim ein Jahr vor der Kommunalwahl so klar als nicht wählbar positioniert.

    • dekadenzkritik 13. Februar 2020 / 21:48

      Ich kenne Sie zwar nicht, aber ich scheue als Befürworter der Werteunion die argumentative Auseinandersetzung mit Meinungen, die mit meiner nicht deckungsgleich sind, nicht. Ich biete mich Ihnen also somit als Ersatz an.
      (Link an dieser Stelle entfernt, das Blog des Kommentators heisst Dekadenzkritik /ct)

      • Carmen 14. Februar 2020 / 09:24

        Danke für das Angebot. Von mir aus kann sich die CDU mit der „Werte-Union“ und anderen Flügeln fetzen, solange sie lustig ist.

        Mein Ziel war, dafür zu sorgen, dass eine solche Veranstaltung in meinem Frankfurter Stadtteil nicht geräuschlos absolviert werden kann, das habe ich erreicht. Frankfurts CDU, die mit ihren Koalitionspartnern Grüne und SPD die Stadt regiert, hat sich inzwischen von der „Werte-Union“ klar distanziert.

  7. Andreas 14. Februar 2020 / 09:20

    … heißen Sie „Dekadenzkritik“?

    hat Ihre Website kein Impressum?

    alles sehr unseriös …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s