Buchmesse 2017 eröffnet mit Sacktuch

Meine Oma, die in den späten 80ern in schlechter Laune verschied, benutzte noch das Wort Sacktuch. Heute sagt jeder Tempo, weil kaum einer mehr ein Taschentuch aus Stoff benutzt. Sacktücher wurden früher den Männern zum Geburtstag oder zu Weihnachten geschenkt und von den Gattinnen ordentlich heiß gewaschen und gebügelt.

Seit gestern Abend wissen auch jüngere Menschen wieder, was es mit dem Sacktuch auf sich hat: Man kann es in kommunikativ herausfordernden Situationen aus der Hosentasche ziehen und geräuschvoll hinein schneuzen.

Soviel zum Deutschen Buchpreis 2017. Wer mehr darüber wissen will, dem sei der Artikel von Andreas Platthaus in der FAZ empfohlen: „Ihn hat es gerührt, uns geschüttelt“.

Beinahe hätte die Frankfurter Buchmesse 2017 ohne mich stattgefunden, was diese verkraftet hätte, mich aber um einige inspirierende Eindrücke gebracht hätte. Inzwischen sieht es so aus, dass ich eine sanfte sprich barrierefreie Version der „größten Bücherschau der Welt“ teste.

Ich werde eine kleine Auswahl von Gesprächen und Lesungen besuchen. Verstehen will ich Boris Palmer, den grünen Bürgermeister aus Tübingen, der ein Buch unter dem Titel „Wir können nicht allen helfen“ geschrieben hat. Die großartige Amelie Nothomb ist morgen in einer Französischen Stunde im Lesezelt zu hören und Didier Eribon ist auf dem Blauen Sofa zu Gast. Interessante Autoren sind auch am FAZ-Stand und bei der Frankfurter Rundschau zu treffen, aber mir graust schon jetzt vor den niedrigen Sitzwürfeln, die ganz und gar nicht Knie schonend sind.

Ich freue mich dennoch auf die Buchmesse 2017.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchmesse 2017 eröffnet mit Sacktuch

  1. tikerscherk 21. Oktober 2017 / 18:56

    Hab eben erst den FAZ-Artikel gelesen und mich an der Scharfzüngigkeit erfreut. Keine Ahnung was Menasses Roman taugt, dass aber nur die Herbstbücher preiswürdig sein sollen, erscheint mir auch verdächtig.

    Ich hoffe es geht Dir (und der Katz) gut, liebe Carmen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s