Frauke Petry will nicht der AFD-Fraktion angehören

„Eine anarchische Partei kann dem Wähler kein Angebot für eine Regierungsübernahme machen“, mit diesen Worten hat Frauke Petry in der Bundespressekonferenz mitgeteilt, dass sie der AFD-Fraktion im Bundestag nicht angehören will. Ohne auf die Proteste ihrer Parteifeinde oder auf Fragen der Journalisten einzugehen, rauschte sie aus dem Saal. Das bedeutet wohl, dass sie als Fraktionslose in den Bundestag einzieht und dort versucht, weitere AFDler abzuwerben.

Haben sich die Demokratie verachtenden Protestwähler das so vorgestellt?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frauke Petry will nicht der AFD-Fraktion angehören

  1. freiedenkerin 25. September 2017 / 09:55

    Oh, ich denke, da wird sich so manches „besorgte Bürgerlein“, das der AfD den Vorzug gegeben hat, in nächster Zeit überrascht die Augen reiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s