Aber Frankfurterin bin ich gern

Dany Cohn-Bendit in der Paulskirche
Dany Cohn-Bendit in der Paulskirche

Dany Cohn-Bendit hat heute in seiner emotionalen Rede zum Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche an den Kongress in Evian von 1938 erinnert. US-Präsident Franklin D. Roosevelt hatte damals das Treffen mit Vertretern aus 32 Ländern anberaumt, um die Aufnahme der von den Deutschen bedrohten Juden zu beraten. Das Treffen blieb aber folgenlos, die meisten Länder verschärften ihre Aufnahmegesetze, von den Juden überlebten nur wenige. („Dazusitzen, in diesem wunderbaren Saal, zuzuhören, wie die Vertreter von 32 Staaten nacheinander aufstanden und erklärten, wie furchtbar gern sie eine größere Zahl Flüchtlinge aufnehmen würden und wie schrecklich Leid es ihnen tue, dass sie das leider nicht tun könnten, war eine erschütternde Erfahrung“ , so die spätere israelische Ministerpräsidentin Golda Meir in ihren Erinnerungen. Mehr in der SZ vom 17.5.2010).

Es war eine gute Entscheidung von Oberbürgermeister Peter Feldmann, Dany Cohn-Bendit als Festredner einzuladen. Und der lieferte, was sich die meisten Zuhörer erhofften: Eine Ermutigung zu mehr Europa. Die großen Probleme Klimaveränderung, Globalisierung, Erhalt des Sozialstaats seien nicht nationalstaatlich sondern nur durch eine europäische Vertiefung zu lösen, betonte Cohn-Bendit.

Merkels Satz „Wir schaffen das“ verglich Cohn-Bendit mit dem 1. Artikel des Grundgesetzes „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Auch dieser sei 1949 natürlich nicht Realität sondern noch Anspruch gewesen: „Für diesen Anspruch müssen wir kämpfen.“

Cohn-Bendits Einladung als Festredner hatte im Vorfeld zu üblen Hetzereien auf rechten (und tumben) Kanälen (z.B.tichyseinblick) geführt.

Advertisements

4 Gedanken zu “Aber Frankfurterin bin ich gern

    • Carmen 3. Oktober 2016 / 20:13

      Und den lesen die „anständigen“ Konservativen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s