Blockupy-Proteste zur EZB-Eröffnung 3

„Vielleicht 20.000 Menschen liefen durch die Straßen, viele tanzten zu guter Musik, die Polizei am Wegesrand war ganz entspannt – es war toll“.

So war es von vielen Teilnehmern gestern Abend zu hören – ich konnte mich über die große Kundgebung am Nachmittag auf dem Römerberg und die anschließende friedliche Demo nicht mehr richtig freuen. Die Bilder des Vormittags haben mich nicht losgelassen. (siehe hier)

Ich hätte mir gewünscht, dass die Gewalt von Blockupy-Aktivisten stärker thematisiert wird. Ich habe von den Rednern auf der Bühne keine Distanzierung gehört. Die Tatsache, dass Gewalttäter ein bemanntes Polizei-Auto in Brand gesetzt haben, ist durch nichts zu rechtfertigen. Deshalb klang für mich der Satz der Globalisierungskritikerin Naomi Klein:

„Die EZB ist der wahre Randalierer! Sie verbrennt nicht einzelne Autos, sondern den ganzen Planeten!“

nach schaler Revolutions-Romantik. Ich meine, das Blockupy-Bündnis muss den Tag gründlich aufarbeiten und sich gut überlegen, was sie unter „buntem Protest“ versteht und wen sie zukünftig zu ihren Bündnispartnern zählen will.

Wichtiger ist aber: Die Menschen, die am Nachmittag auf dem Römer waren, stehen für ein solidarisches und friedliches Europa:

(Ein Bild anklicken, dann öffnet sich die Galerie)

(Fotos von Carmen Treulieb und Ralf Köster)

Advertisements

5 Gedanken zu “Blockupy-Proteste zur EZB-Eröffnung 3

  1. freiedenkerin 20. März 2015 / 18:51

    Es gehen auf Facebook Gerüchte um, dass die Polizei Mitglieder in Zivil unter die Protestierenden geschmuggelt hatte, um zur Gewalt anzustiften…

    • Carmen 20. März 2015 / 19:20

      Es gibt auch Hinweise, dass sich Nazis unter die Aktivisten gemischt haben. Andere behaupten, die militanten Gewalttäter seien aus Italien angereist. Da 350 Leute vorübergehend festgenommen wurden, läßt sich einiges noch aufklären.

      Ich empfehle zum Thema noch unbedingt die Posts und Videos von http://www.stadtkindfrankfurt.de/

  2. Heinertown 20. März 2015 / 20:06

    Einige der Vermummnten die auf der Demo Steine geworfen haben, sprachen tatsächlich italienisch.

  3. Rainbow Dashcam 21. März 2015 / 22:01

    Kunststück. Es ist bekannt das Leute aus anderen Ländern angereist waren, auch aus Italien und keineswegs vor hatten nur den Weg abzulatschen. Und? Wußt man schon vorher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s