Lanz raus aus meiner Rundfunkgebühr!

„Wenn auf dem letzten Gipfel der europäischen Union statt über die wirklichen Probleme, zum Beispiel über die Jugendarbeitslosigkeit, darüber geredet wird, wie man Rüstungskooperationen verbessert, wie man Aufrüstung betreibt, wenn zum Beispiel ein Land wie Griechenland statt es unter Druck zu setzen, den Rüstungsetat zu halbieren, unter Druck gesetzt wird, Mindestlöhne herabzusenken und Sozialstandards zu zerstören, ist das eine absurde Politik. Die sollte man nicht fortsetzen. Und wenn man das kritisiert, hat das nichts mit Europafeindlichkeit zu tun.“ (Sahra Wagenknecht bei Lanz)

Wer sich die Sendung „Lanz“ am 16.1.2014 nicht angetan hat, sollte versuchen, wenigstens diese 15 Minuten durchzuhalten:

Der Blogger Stefan Niggemeier schreibt über die Moderation von Lanz: „Es war, als würde man versuchen, eine inhaltliche Diskussion mit einem Sechsjährigen zu führen, der als Argumente zweihundert Fleischbällchen in Tomatensoße hat und bereit ist, jedes einzelne abzufeuern.“ und listet auf seinem Blog die Lanzschen Frechheiten gegenüber Wagenknecht akribisch auf.

Die Online-Petition Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr! wurde in den vergangenen Tagen bereits von über 85.000 , 131.000 , 165.000, 210.000 Menschen unterschrieben.

Auch Andrea Ypsilanti gegenüber hat Lanz schon seinen besonderen „Charme“ spielen lassen. (Link zum Artikel vom 4.5.2012)

Advertisements

4 Gedanken zu “Lanz raus aus meiner Rundfunkgebühr!

  1. LOB 23. Januar 2014 / 12:17

    Das Maß ist voll, das was uns da das ZDF an Talkkultur zumutet ist unerträglich, um so überraschender die Wirkung und Ressonanz. Es wird spannend, ob die Verantwortlichen Herrn Lanz von der Mattscheiben nehmen, aber so lange sie keinen Ersatz haben, werden sie uns dieses Talkformat weiter vorsetzen. „Ich will die Suppe nicht, ich ess sie nicht!

  2. freiedenkerin 23. Januar 2014 / 12:28

    Ich sehe mir grundsätzlich solche Talk-Shows nicht an… Bei dem heutigen „Teaser“ für Maybritt Illner heute abend hab‘ ich einen wirklich dicken Hals bekommen: „Milliarden für die Senioren – ist das gerecht?“… Populistischer und das Volk aufhetzender geht kaum mehr…

    • Carmen 23. Januar 2014 / 13:15

      Die meisten Talk-Shows sind Zeitverschwendung. Auf die Lanz-Geschichte bin ich ganz altmodisch über einen Artikel in der Frankfurter Rundschau gestoßen und habe dann erst recherchiert (und natürlich die Petition unterschrieben).

      Aber wie die öffentlich-rechtlichen Sender die Gebührengelder verwenden, ärgert mich schon sehr.

  3. Carmen 26. Januar 2014 / 08:23

    Die meisten Printmedien haben negativ über die Petition geschrieben und die Unterzeichner als „Pöbel“ oder „erregungswillige Masse“ beschrieben. Wobei man den Äußerungen der Journalisten die Angst vor dem Verlust der Deutungshoheit anmerkt. Ein Kommentar im Focus trifft hingegen die Beweggründe der Unterzeichner ganz gut:

    „Und dennoch ist die Aufregung berechtigt, weil sie den Kern des öffentlich-rechtlichen Systems in Frage stellt. Und der heißt Abschottung. Lanz ist da eher Symptom als Ursache.

    Für viele Männer und Frauen in Mainz ist es auch im 21. Jahrhundert offensichtlich unvorstellbar, dass der Zuschauer da draußen plötzlich nicht mehr einfach konsumiert, sondern seine Meinung äußert. Früher hat man halt mal eine Postkarte geschickt oder beim Leserservice angerufen. Das tat dem ZDF nicht weh (außer den Mitarbeitern am Telefon, die den Blitzableiter spielen mussten). Die Welt hat sich gewandelt. Nur haben sich ZDF (und ARD) nicht mitgewandelt. Sie leben – von einzelnen Mitarbeitern abgesehen – im Medien-Mittelalter.“

    Weiterlesen im Focus: Seiffert sagt an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s