„20 Jahre verfehlte Bahnpolitik“

So heißt der Gastbeitrag von Klaus Gietinger in der heutigen Frankfurter Rundschau. Klaus Gietinger, Regisseur und Verkehrsexperte, lebt autofrei in Frankfurt und ist einer der renommiertesten und engagiertesten Kritiker des automobilen Verkehrs. Er kämpft seit langem für eine am Fahrgast orientierte Deutsche Bahn. Hier einige Zitate aus dem Beitrag, in dem Gietinger eine Flächenbahn wie in der Schweiz fordert:

„… mit Netzgeschwindigkeiten und Taktfahrplänen, die dem Auto Paroli bieten kann. (…) Doch eine Bahn, die das Netz wie auch zahllose Bahnhöfe verkommen lässt, die Großstädte massenhaft vom Fernverkehr abhängt, die beliebte Züge wie den Interreggio abschafft und von der Kultur des Reisens noch nichts gehört hat, kann dies nicht leisten. (…) Wir Bürger müssen hier dringend der verwirrten Politik und den unfähigen Leitungsorganen der Bahn den Marsch blasen. (…)

Meine Vorschläge: Zügiger, bürgernaher Ausbau des Zulaufs von Westen (Niederräder Brücke plus viergleisige Strecke. Vorsortierung am Stadion). Von Osten viergleisiger Ausbau des Zulaufs vom Südbahnhof und dort Vorsortierung. Ausbau der Main-Weser-Bahn. Verzicht auf die unnütze normainische S-Bahn und die überteuerte S-Bahn nach Gateway Gardens.“ (Der ganze Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 5.12.2013)

Weitere Artikel auf UmamiBuecher, in denen die Ideen von Klaus Gietinger eine Rolle spielen, sind z.B.

Grüne Verkehrspolitik in Theorie und Praxis

Blitzerwarnungen bald erlaubt?

Über die Auto-Gesellschaft.

Advertisements

Ein Gedanke zu “„20 Jahre verfehlte Bahnpolitik“

  1. gnaddrig 10. Dezember 2013 / 13:39

    Immerhin wurde jetzt überhaupt mal über eine bundesweite Abstimmung von Fahrplänen gesprochen, das ist ja, wenn schon kein Fortschritt, so doch ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s