Riedberg-Mensa zu klein

Ich habe heute einen Leserbrief geschrieben und an die Frankfurter Rundschau geschickt, weil ich fürchte, dass nicht alle Frankfurter Lokalpolitiker mein Blog lesen 😉 . Das Thema ist aber für SchülerInnen und Eltern im Frankfurter Norden wichtig.

Anlass war der Bericht der FR über einen CDU-Antrag, der die zu kleine Mensa des Gymnasiums Riedberg thematisiert. Es handelt sich um das erste neue Gymnasium in Frankfurt seit 100 Jahren und ist als Ganztagsschule geplant.

„Leserbrief zum Artikel „Mensa zu klein“ in der Frankfurter Rundschau vom 29.11.2013

Der Antrag der CDU im Ortsbeirat 12, der die zu klein konzipierte Mensa des Gymnasiums Riedberg thematisiert, ist sehr zu unterstützen. Das neue Gebäude des Gymnasiums, die verschiedenen Schulhöfe, die schön gestalteten Ruheplätze, die engagierte Lehrerschaft, alles ist toll auf diesem Gymnasium – aber die zu kleine Mensa ist ein Desaster!

In den kommenden Jahren wird sich die Schülerzahl verdoppeln, bis jetzt sind auf der neuen Schule erst die Klassen 5 bis 9, also Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren. Das Argument des Magistrats:

„In einer weiterführenden Schule findet die Einnahme des Mittagessens in der Regel nicht mehr in Schichten statt, d.h. die Schülerinnen und Schüler gehen nicht mehr nach Unterrichtsschluss zu festgelegten Zeiten essen, sondern nutzen flexibel die ganze Mittagspause und orientieren sich nach dem Freundeskreis“

kann man nur als Beamtenlyrik bezeichnen, denn es hat mit der Realität am Riedberg-Gymnasium nichts zu tun.

Die Essensausgabe findet sehr wohl in Schichten statt und zwar in nur zwei. Viele Schüler wollen nicht ihre gesamte Pause in der Warteschlange verbringen und verzichten deshalb auf ein warmes Mittagessen.

Diese verschärfte Situation ist erst nach den Sommerferien entstanden. Davor durften die Kinder das Schulgelände verlassen und konnten sich beim Bäcker, im Supermarkt oder beim Thai-Imbiss versorgen. Mit Fertigstellung der Aufenthaltsräume am Riedberg-Gymnasium ist den Schülern von der 5. bis zu 10. Klasse aber verboten, das Schulgelände zu verlassen.

Ein weiteres Problem, das vom fernen Römer bisher nicht ausreichend gewürdigt wird, betrifft die U9, die die Kinder aus dem Frankfurter Norden zum Gymnasium bringt. Da die U9 nur mit einem Wagen fährt, ist die Bahn morgens und nach der Schule hoffnungslos überfüllt. Auch hier wird sich die Lage mit den steigenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren noch verschärfen. „

——–

(Link zur Kleinen Anfrage der Piraten, die auch die Mensa auf dem Riedberg Gymnasium thematisiert und die in der letzten Stadtverordnetenversammlung von Stadträtin Sorge nicht wirklich befriedigend beantwortet wurde.)

Advertisements

2 Gedanken zu “Riedberg-Mensa zu klein

  1. Carmen 2. Dezember 2013 / 09:16

    Der CDU-Antrag wurde in der Ortsbeiratssitzung einstimmig angenommen. Davor hatte ein anwesender Riedberg-Schüler die Situation geschildert, die häufig so aussieht: 40 Minuten in der Schlange vor der Essensausgabe warten und dann auf dem Boden sitzend essen.

    Allerdings glaubt der Schulelternbeirat nicht, dass es genügen wird, die Sitzplätze und die Ausgabekapazitäten aufzustocken. Wenn die Schule in den nächsten Jahren ihre volle Auslastung mit 12 Klassen erreicht haben wird, muss sicher über eine bauliche Erweiterungslösung nachgedacht werden.

    Es ist mir völlig schleierhaft, wie die Stadt Frankfurt davon ausgehen konnte, dass auf dem neuen Ganztagsgymnasium die übliche 50 Prozent-Essensversorgungsquote ausreicht. Diese Zahl kann ausreichen, wenn in die Quote SchülerInnen der 11., 12. und evtl. 13. Klassen eingehen, die sich außerhalb des Schulgeländes versorgen können, aber doch nicht auf einer Ganztagsschule mit ausschließlich jüngeren Schülern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s