Frankfurter Buchmesse 2013 – Tag 3

Okay, es ist vielleicht nicht besonders originell, aber es bot sich an, auch diesen Buchmesse-Tag mit Jakob Augstein zu beginnen. Meine Erkenntnis nach diesem etwa halbstündigen FAZ-Gespräch: Der intellektuell redliche Rainer Hank, Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Buchautor, hält den Verleger Jakob Augstein, Autor von “Sabotage – Warum wir uns zwischen Demokratie und Kapitalismus entscheiden müssen ”, möglicherweise für einen Leichtfuß. Jedenfalls schien ihm der Titel des Buches aus dem Inhalt nicht klar hergeleitet und um seine Fragen: „Wie wird der Bürger zum Linken?“ oder „Wie halten Sie es mit der Gewalt, Herr Augstein“, lavierte dieser sich wortreich herum.

FAZ-Stand Rainer Hank, Jakob Augstein

Ebenfalls bei der FAZ zu Gast war Carolin Emcke, die ihr neues Buch „Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit“ vorgestellt hat und die mich sehr beeindruckt hat. (Demnächst mehr in diesem Blog.)

Nils Minkmar, Carolin Emcke
Nils Minkmar, Carolin Emcke

Martin Baltscheit hat heute bei 3sat sehr unterhaltsam aus seinem neuen Buch vorgelesen: Die Geschichte „Die besseren Wälder“ ist für Menschen ab 12 Jahren gedacht und erzählt vom Wolf Ferdinand, der als Schaf unter Schafen aufwächst. Der Roman war zuerst ein Theaterstück – und zwar ein preisgekröntes, es erhielt 2010 den Deutschen Jugendtheaterpreis – und die Wölfe und Schafe sind natürlich Menschen. Meine Tochter war begeistert, das Buch kommt auf die Wunschliste.

Martin Baltscheit
Martin Baltscheit
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s