Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2013

Soeben hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bekannt gegeben, welche Bücher in diesem Jahr für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominiert sind, der am Vorabend der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse vergeben wird:

Reinhard Jirgl wurde mit „Nichts von euch auf Erden“ nominiert. Denis Scheck hat kürzlich in der Sendung „Druckfrisch“ mit dem Autor gesprochen, das Video ist noch in der ARD-Mediathek zu sehen.

Nicht nur die „wirklichkeitssüchtige Literaturkritik“ (Jürgen Verdofsky in der Frankfurter Rundschau) liebt ihn: Clemens Mayer ist mit seinem Roman „Im Stein“, der im S. Fischer Verlag erschien, auf der Shortlist 2013.

Terézia Mora erzählt in ihrem neuen Roman „Das Ungeheuer“ (Luchterhand Literaturverlag) die Geschichte von Darius Kopp weiter, dem Helden aus „Der einzige Mann auf dem Kontinent“. Auch dieses Buch war bereits für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde von mir hier besprochen.

Mit einem „Roman über Deutschland aus der Sicht der Kriegsenkel“ hat es Marion Poschmann mit „Die Sonnenposition“ auf die Shortlist geschafft.

Monika Zeiner wurde mit ihrem Debütroman „Die Ordnung der Sterne über Como“, nominiert, der im Blumenbar Verlag veröffentlicht ist.

Als „überfrachtete Roadnovel“ bezeichnet Kritiker Roman Halfmann Mirko Bonnés Buch „Nie mehr Nacht“ auf hr-online. Wer sich selber ein Urteil bilden will: Der Autor ist zur Zeit auf Lesereise und mehrmals auch im Rhein-Main-Gebiet zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s