Grüner Pragmatismus

„Es ist zu vermuten, dass es sich insbesondere bei dem zu erwartenden Einwohnerzuwachs um eine eher besser verdienende Bevölkerungsschicht handeln dürfte, die mobil und damit kaum auf zu Fuß zu erreichende Nahversorgung angewiesen ist.“

Antwort der Stadt Frankfurt (ST 503) auf die Anregung des Ortsbeirates, im Neubaugebiet des infrastrukturschwachen Stadtteils Harheim einen Smart-Supermarkt zu unterstützen. (Siehe Parlis)

Zur Information: In Frankfurt regiert eine schwarz-grüne Koalition.

Advertisements

2 Gedanken zu “Grüner Pragmatismus

  1. Carmen 25. Juli 2013 / 09:29

    „Wir Grüne werden dafür Sorge tragen, dass gemeinsam mit den Bewohnerinnen nachhaltige Siedlungen und Stadtteile entstehen. Dazu gehören Konzepte, die Ver- und entsorgung so verknüpfen, dass die Umweltauswirkungen möglichst gering sind, die eine soziale und funktionale Durchmischung erlauben, die autofreie Wohnareale und eine Mobilität ohne Auto möglich machen.

    (Grünes Wahlprogramm zur Kommunalwahl im März 2011)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s