Millionenschwerer Dezernent

Einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe müssen die Frankfurter BürgerInnen aufgrund einer Fehlentscheidung eines einzigen Dezernenten tragen. Der ehemalige Kämmerer Albrecht Glaser hatte im Jahr 2000 ohne Zustimmung von Magistrat und Stadtverordnetenversammlung 51,3 Millionen Euro in einen Wertpapierfonds angelegt, der bis heute circa 10 Millionen Euro an Wert verlor. Bei einer herkömmlichen und risikolosen Anlagestrategie hätte die Stadt im gleichen Zeitraum Gewinne erzielt, der hessische Rechnungshof bezifferte den Verlust und den entgangenen Gewinn zusammen auf etwa 40 Millionen Euro.

Albrecht Glaser gehörte damals der CDU an, ist aber kürzlich zur AfD gewechselt und dort als Vorstandssprecher aktiv. (mehr in meiner Post über die AfD und die alten Herren aus Frankfurt)

Advertisements

4 Gedanken zu “Millionenschwerer Dezernent

  1. freiedenkerin 3. Juli 2013 / 17:55

    So etwas Ähnliches gibt es hier in Bayern auch: Die Stadt Landsberg am Lech hat wärmsten Empfehlungen des Noch-Wirtschaftsministers Martin Zeil von der FDP, der damals im Bankensektor tätig gewesen ist, vor einigen Jahren etliche Milliönchen aus der Stadtkasse bei ziemlich undurchsichtigen Spekulationsgeschäftchen verzockt. Selbstverständlich weist Herr Zeil jegliche Mitschuld zutiefst entrüstet von sich, wenn er darauf angesprochen wird…

    • Carmen 3. Juli 2013 / 18:40

      Es ist halt nicht das eigene Geld, das da verzockt wird.

  2. Carmen 13. September 2013 / 07:11

    Die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung hat gestern Abend beschlossen, den sogenannten „Glaser-Fonds“ zu verkaufen. Die Verluste belaufen sich laut Frankfurter Rundschau auf 13 Millionen.

    SPD und Linke forderten, rechtliche Konsequenzen für Glaser zu prüfen, CDU und Grüne lehnten das ab.

  3. LOB 13. September 2013 / 12:13

    Schönes Beispiel, danke… und die kommen damit durch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s