Frankfurter Protestkultur

Occupy kommt ins Museum: Gestern haben Aktivisten des Frankfurter Occupy Camps dem Historischen Museum 50 Exponate übergeben, die ab 2016 in der neuen Dauerausstellung „Frankfurt jetzt“ gezeigt werden. (Infos hier)

Eine Fotoausstellung unter dem Titel „300 Tage unter dem €- Zeichen ‑ Das Frankfurter Occupy-Camp 2011 / 2012“ wird ab 27.05.2013 im Haus am Dom zu sehen sein. Am 28.5. um 17.30 Uhr eröffnet Prof. Dr. Oskar Negt die Ausstellung, die bis zum 10. Juni läuft.

Als weiterer (kleiner) Beitrag zur Geschichte des Camps und zur Einstimmung auf die Blockupy-Tage hier ein paar Fotos:

Schranken für Banken
Demo am 29.10.2011 in Frankfurt

Demo-Wagen 12.11.2011
Demo-Wagen 12.11.2011

Demo-Plakat vom 12.11.2011
Demo-Plakat vom 12.11.2011

Occupy Camp Frankfurt am 31.12.2011

change the system

184Tage

Bullen schlachten

Stelzende Protestierende
Stelzende Protestierende

Demo Baseler Platz 19.5.2012

Demo am Main 19.5.12

Demo3 19.5

Transparent im Occupy-Camp
Transparent im Occupy-Camp

Solange der Kapitalismus bleibt...
Solange der Kapitalismus bleibt…

6.8.2012: Räumung des Occupy-Camps Frankfurt
6.8.2012: Räumung des Occupy-Camps Frankfurt

Camp-Räumung2

Mit Herz und Verstand gegen den Finanzkapitalismus
Mit Herz und Verstand gegen den Finanzkapitalismus

Auch wenn Occupy museal wird, geht der Widerstand gegen die europäische Krisenpolitik weiter: Das Blockupy-Bündnis ruft vom 30. Mai bis 1. Juni zu europaweiten Aktionstagen gegen die autoritäre Krisenpolitik von Bundesregierung und Troika (EU, EZB, IWF) in Frankfurt/Main auf. (Infos hier)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s