Polizeiübergriff: Verkehrsdezernent Stefan Majer vertraut VGF

Im Fall Derege Wevelsiep, der nach einer Polizei-Kontrolle in Frankfurt-Bornheim drei Tage im Krankenhaus behandelt werden musste (Bericht vom 6.11.2012 hier) gerät nun der Frankfurter Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne) unter Druck. Dieser hatte im Stadtparlament behauptet, Misale Solomon, die Verlobte Wevelsieps, sei ohne Fahrschein in der U-Bahn angetroffen worden. Misale Solomon widerspricht: Sie habe eine gültige Monatskarte dabei gehabt, wurde aber trotzdem von den Kontrolleuren aufgefordert, die U-Bahn zu verlassen. Nun fordert sie eine Richtigstellung und eine Entschuldigung von Stefan Majer. Andernfalls behalte sie sich rechtliche Schritte gegen den Verkehrsdezernenten vor. Der Staatsanwaltschaft habe sie bereits die bei der Kontrolle vorgelegte Monatskarte übergeben. In einem weiteren Brief an die VGF fordert sie ebenfalls die Rücknahme der Behauptung, sie sei ohne gültigen Fahrausweis unterwegs gewesen, ein Vorwurf, der im übrigen auch nicht mit der Aussage der VGF zusammenpasse, es seien weitere Personen auf ihrer Monatskarte mitgefahren. Im Verkehrsdezernat sind diese Ungereimtheiten offenbar nicht aufgefallen. Majer habe sich auf die Aussagen der VGF gestützt, und „Wir bleiben dabei: Sie war nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte“, so sein Referent. (Zitiert aus dem Bericht von Felix Helbig in der Frankfurter Rundschau) Ich bin sehr gespannt, wann wir endlich erfahren, warum die Polizei das Video nicht angefordert hat, das Aufschluss über das Geschehen an der Station Bornheim Mitte hätte geben können und das inzwischen gelöscht wurde.

P.S. Am Wochenende erscheint eine Special-Ausgabe der FR über ihre 67-jährige Geschichte, die wir natürlich alle kaufen werden! An Tagen wie heute, wo mich Stefan Behr zum Lachen bringt, Felix Helbig schreibt, was keine andere Frankfurter Tageszeitung hinterm Ofen hervor lockt und Claus-Jürgen Göpfert sich mit Jutta Ochs über den Frankfurter Magistrat streitet, kann ich mir ein Leben ohne die Frankfurter Rundschau nicht vorstellen. Eine Leser hat vorgeschlagen, die FR in der Woche nur noch als E-Paper und Samstags als Print-Wochenzeitung erscheinen zu lassen – das würde mir auch gefallen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Polizeiübergriff: Verkehrsdezernent Stefan Majer vertraut VGF

  1. freiedenkerin 28. November 2012 / 10:01

    Die willkürlichen Aktionen der Exekutive gegen Bürger/innen scheinen zuzunehmen. Gestern wurde in Traunstein der ehemalige Chef der Rosenheimer Polizei zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er haltlos auf einen Jugendlichen eingedroschen, und ihn krankenhausreif geschlagen hatte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s