Helmut Koppe Ausstellung 2012

Der Herbst ist sicher die schönste Jahreszeit, um einen Ausflug in die Wetterau zu unternehmen und den Künstler Helmut Koppe auf dem Nonnenhof zu besuchen:



In diesem Jahr findet die Ausstellung im Atelier und in der Privatwohnung von Helmut Koppe statt. Da sich 2012 der Beginn seiner professionellen künstlerischen Tätigkeit zum 40. Mal jährt, hat Koppe eine Reihe von photorealistischen Selbstporträts gemalt:

Der Künstler vor seinen Selbstporträts

Koppe beteiligt sich nicht oft an Wettbewerben. Das Netzwerken, das Selbstmarketing und das Reisen zu den verschiedenen Ausstellungsorten würde zuviel Zeit und Energie rauben: „Ich will nur malen“, betont er. Eine Ausnahme machte Koppe, als die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe zum Thema „Der historistische Blick. 200 Jahre Fortschritt“ einen Kunstpreis auslobte. Mit diesem Werk beteiligte er sich:

Mir gefiel bei der diesjährigen Ausstellung besonders dieses Bild:

Die Ausstellung ist noch bis zum 28.10.2012 täglich von 10 bis 22 Uhr im Nonnenhof in 61194 Ilbenstadt zu sehen.

Ein ausführlicher Bericht über die Ausstellung findet sich auch in der Frankfurter Neuen Presse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s