Meine Buchmesse-Tipps für den 10.10.12

Die Wahl unter den Dutzenden von interessanten Veranstaltungen, Diskussionen und Lesungen am ersten Tag der Buchmesse fällt schwer, ich habe mir aber bereits eine Reihe von Terminen eingeplant:

Mein erster Buchmesse-Tag beginnt vermutlich um 11 Uhr mit dem Autor Rainer Hank und der Antwort auf die Frage „Wie wir reich wurden“ am FAZ-Stand Halle 3.1 D154.

Anschließend reden Michael Roth (SPD) und der Journalist Walter Wüllenweber um 11.30 Uhr unter dem Titel „Die Asozialen. Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren“ über Maßnahmen zu mehr sozialer Gerechtigkeit beim Berliner Vorwärts Verlag, Halle 3.0 B173.

Ob ich mir von 12 bis 12.30 Uhr das Gespräch zwischen Daniel Cohn-Bendit und Edith Lange über Europa ansehe, entscheide ich spontan. Die ARD-Bühne im ARD-Forum ist allerdings ein angenehmer Ort, an dem man sich vom Hallen-Gedränge etwas erholen kann.

Bei der FAZ, 3.1 D154, reden um 12.30 Uhr Frank Schirrmacher und Giovanni die Lorenzo über ihre „unentschiedene Generaton“.

Um 13.30 Uhr ist die neue Preisträgerin des Deutschen Buchpreises Ursula Krechel auf der ARD-Bühne zu sehen.

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann diskutiert um 14.30 Uhr beim Berliner Vorwärts Verlag, Halle 3.0 B173, mit Christoph Butterwegge über „Armut im Alter“.

Das Gespräch von Sascha Lobo und Kathrin Passig zum Thema „Internet – Segen oder Fluch“ wird wahrscheinlich mein letzter Termin am ersten Buchmesse-Tag sein, 15 Uhr bei der ZEIT, Halle 3.1 D101.

Davor und danach bleibt Zeit zum Flanieren in und vor den Hallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s