Wer bekommt den Deutschen Buchpreis 2012?

Heute Abend wird der Deutsche Buchpreis 2012 im Frankfurter Kaisersaal vergeben. Mein Favorit ist selbstverständlich Stephan Thome mit seinem Buch „Fliehkräfte“ (Besprechung hier).

Nach Lektüre der Longlist-Leseproben kann ich mir auch Clemens J. Setz als Preisträger vorstellen. Die wenigen Seiten, die ich von seinem Buch „Indigo“ gelesen habe, machen Lust auf mehr.

Ursula Krechel steht ebenfalls auf der Shortlist mit ihrem Roman „Landgericht“. Bislang ist Krechel vor allem als Lyrikerin in Erscheinung getreten:

„Als ich gelernt hatte, Ich zu sagen,
fing ich zu stottern an. Plötzlich lagen
die Hoffnungen meiner Eltern auf Eis.
Allzu lange ist dann
jeder für sich geblieben
ohne zu wissen, wie es sich anfühlt
wenn man sich die angstnassen Hände gibt.“

(Zitiert aus dem Gedicht Jetzt aus dem Band „Aber besoffen bin ich von dir“, Herausg. Jan Hans, rororo)

Ernst Augustin wäre der Preis für sein Buch „Robinsons blaues Haus“ auch zu wünschen, der 85-jährige, fast blinde Autor ist viel zu wenig bekannt.

Von den beiden weiteren nominierten Autoren Wolfgang Herrndorf und Ulf Erdmann Ziegler habe ich noch nichts gelesen.

Die Autoren sind auf der Frankfurter Buchmesse anzutreffen, z.B. bei den Lesungen im Paschen Literatursalon in Halle 4.1 D150.

Nachtrag, 8.10.2012, 19 Uhr: Der Deutsche Buchpreis 2012 geht an Ursula Krechel.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wer bekommt den Deutschen Buchpreis 2012?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s