Spontane Bürger-Demo in Bad Vilbel

Natürlich stehe ich lieber mit Konstantin Wecker auf dem Frankfurter Paulsplatz als mit Jörg-Uwe Hahn am Bad Vilbeler Nordbahnhof, aber als Verfechterin der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung muss frau eben manchmal Kröten schlucken.

Spaß beiseite, natürlich ist es sehr lobenswert, dass der Bad Vilbeler Bürgermeister Stöhr (CDU) heute zur Demonstration gegen die NPD und für ein friedliches Miteinander der Kulturen aufgerufen hat.

Nachdem die NPD am Montag eine Demonstration unter dem Titel „Moscheen schließen – Islamisierung stoppen“ in Bad Vilbel angemeldet hatte, demonstrierten heute spontan Hunderte für ein buntes Bad Vilbel.
Hannelore Rabl, Fraktionsvorsitzende der Bad Vilbeler Grünen, will „braune Ränder“ wegschrubben. Bürgermeister Stöhr (CDU) hatte die Idee zur Demo, gekommen waren Lokalpolitiker aller Parteien und Fraktionen, auch der hessische Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn sprach ein paar Worte.
So weit ging der Mut des Bürgermeisters nun doch nicht, dass er für 10 Minuten den Autoverkehr unterbrechen ließ. Die 400-500 Demonstranten mussten im Gänsemarsch zum Kundgebungsplatz gehen.

Von der NPD ließ sich übrigens im Laufe des Vormittags in Bad Vilbel keiner blicken. In Friedberg, wo ebenfalls eine NPD-Kundgebung angekündigt war, sichtete man einige Nazis in der Nähe der Moschee, doch viel beeindruckender sei die Präsenz der Bürger in der Moschee gewesen, wie einer der Redner berichtete.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s