Die unerbittlich Gesunden

Der beste Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 9.9.2012 wurde vom Frankfurter Schriftsteller Günter Franzen geschrieben. Seine Besprechung von Siddhartha Mukherjees Buch „Der König aller Krankheiten“ beginnt mit den Erkenntnissen und – z.T. mehrere Jahrtausende zurückreichenden – Fallgeschichten des indisch-amerikanischen Onkologen Mukherjees und endet im Zorn über die hiesige Rezeption des Krankeitsbefundes Krebs. Den Ton der Reden in Deutschland gäben auf „positives Denken gepanzerte Gesundheitsfunktionäre“ an, wie zum Beispiel Fritz Pleitgen, Präsident der Deutschen Krebshilfe, der auch das Vorwort zum Buch geschrieben hat, während gleichzeitig dem Kranken auch noch die Schuld für die Krebserkrankung aufgebürdet werde.

Denn wie die Apotheken Umschau, „das heimliche Zentralorgan des deutschen Silver Agers“ regelmäßig erkläre, sei u.a. die falsche mentale Einstellung, fehlende Bewegungsfreude, zuviel Tabak und Alkohol und ganz generell der Mangel an „Einklang mit der lieben Natur, die es nach Ansicht der Redaktion grundsätzlich gut mit uns meint“ Schuld an der Krebserkrankung:

„Auf diesem von Schamanen, Kräuterweiblein, Rohkost-Onkologen, Epi-Genetikern, Bio-Tunern und anderen Scharlatanen bevölkerten bundesdeutschen Narrenschiff, das rund um die Uhr das von Umweltparanoia, Jugendwahn und Altershedonismus begrenzte Meer der allgemeinen Verblödung durchpflügt, hat man sich darauf geeinigt, die Kranken fühlen zu lassen, dass sie den Krebs verdient haben,…“ (Günter Franzen am 9.9.2012 in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, die seit kurzem auch als E-Paper erscheint und hier als Einzelausgabe für 2,99 Euro erworben werden kann).

Günter Franzen hat vor drei Jahren seine Frau an Krebs verloren und darüber das Buch „Zeit des Zorns: Tagebuch einer Trauer“ geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s