Wir sind friedlich – was seid Ihr?

Auch der dritte Blockupy-Tag war von friedlichem, kreativem und relaxtem Protest bei extremer Polizei-Präsenz gekennzeichnet.

Am frühen Nachmittag wollte ich eine Veranstaltung im DGB-Haus besuchen, doch war dort alles abgesperrt. Unweit davon, in der Gutleutstraße, fand eine spontane Platzbesetzung statt:

Besetzung 18.5.12 Gutleutstraße

Danach spazierte ich zum Main, wo sich einige attac-Aktivisten eine Pause gönnten:

Von dutzenden Polizeiautos geleitet begab ich mich zur Obermainbrücke, wo mir das Auto der Oberbürgermeisterin Petra Roth begegnete. Wenige Minuten später in der Gartenstraße sah ich den Wagen wieder. Er stand im Stau und Petra Roth hatte ihr Fenster halb herunter gelassen. Ich sagte zu den Jugendlichen, die in meiner Nähe gingen: Das im Auto ist die Frankfurter Oberbürgermeisterin! Darauf rief der Junge ihr zu: Waren Sie schon bei Blockupy? Und ich rief: Wir sind friedlich!

Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth
Die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth schaut sich die Proteste vom Auto aus an

Am Schweizer Platz fand die nächste Besetzung mit Einkesselung statt. Auch hier ließen sich die Protestierenden nicht von den Polizisten provozieren:

Auch am Uni Campus Bockenheim fanden verschiedene Veranstaltungen statt, hier gab man den Teilnehmern Verhaltensregeln mit:
Hinweis vor dem KOZ, Uni Bockenheim

Als ich auf dem Heimweg an einer Bushaltestelle stand, entwickelte sich eine Diskussion zwischen den Wartenden über Blockupy und die Polizeipräsenz in der Stadt. Sie ging 3 zu 1 aus – für uns.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wir sind friedlich – was seid Ihr?

  1. Hackentrick 18. Mai 2012 / 22:24

    Vielen Dank, Carmen, dass Du Dich heute umgeschaut hast. Ich bin leider nicht dazu gekommen – habe mich quasi selbst ‚blockiert‘ als Unterstützer der Blockupy-Aktionen und gleichzeitig Teil der kapitalismusfördernden PR- und Marketingbranche 🙂

    In der Strassenbahn habe ich heute ‚dem Volk auf’s Maul geschaut‘. Auch dort – zu meiner Verwunderung – Ärger über die Polizeipräsenz und Zustimmung für die ’netten Leute‘, die doch nur protestieren wollen. Ein gutes Zeichen! Und auch die Medien berichten immer mehr über die übertriebenen Polizeieinsätze, anstatt die Kampagne ‚Blockupy will Frankfurt niederbrennen‘ mitzutragen.

    Morgen – Samstag – werden über 30.000 Demonstranten erwartet… Ich hoffe und bete, dass es ruhig und friedlich bleibt. Dann zeigt sich die wahre Fratze der Dämagogen und Hetzer in verantwortlicher Position endgültig!!!

    BLOCKUPY FRANKFURT – 19. Mai, ab 12.05 Uhr am Baseler Platz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s