Paulsplatz-Demo am 17.5.2012

Mein erster Blockupy-Tag war sehr inspirierend. Am Paulsplatz habe ich zusammen mit einigen Hundert Menschen und mit Konstantin Wecker den Refrain von „Empört Euch“ gesungen. Sein Konzert war verboten worden, also sang er kurz durchs Megaphon.

Auf die polizeiliche Aufforderung, den Paulsplatz zu verlassen, haben viele Demonstranten ein – vorher verteiltes – Grundgesetz hoch gehalten. Auch während der späteren Einkesselung blieben die Menschen gelassen. Als ich gegen 15 Uhr gegangen bin, hatten sich Leute auf dem benachbarten Römerberg niedergelassen. Laut Twitter gab es auch am Hauptbahnhof und an der Uni spontane Versammlungen.

Konstantin Wecker bei der verbotenen Blockupy-Kundgebung am 17.5.2012, im Hintergrund die Frankfurter Paulskirche, in der die erste frei gewählte deutsche Volksvertretung tagte.
Massive Polizei-Präsenz
Ein Gesprächsversuch
Ja sie ist es: Oberbürgermeisterin Petra Roth
Demokratie freie Zone
Fight for your rights
„Klassischer“ Protest
Protestierende auf Stelzen
Advertisements

Ein Gedanke zu “Paulsplatz-Demo am 17.5.2012

  1. Anonymous 17. Mai 2012 / 17:21

    vielen dank fuer diesen kurzen report

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s