Weihnachtsgeschenke 2011

Bücher für die kommende Zeit*

Katja Kullmann: Echtleben – warum es heute so kompliziert ist, eine Haltung zu haben: Weil sich in den nächsten 10 Jahren Alle (also auch der Sparkassenmitarbeiter) an den Gedanken gewöhnen müssen, dass es nicht immer nur bergauf geht: jedes zwei Prozent Gehaltserhöhung und Sicherheit bis zur Rente. Lest, wie Kullmann, Soziologin, Journalistin und Bestsellerautorin mit Hans-Olaf Henkel vor einem Nobel-Hotel eine Zigarette raucht und nur wenige Wochen später mit der Sachbearbeiterin der Arbeitsagentur eine „Wiedereingliederungsvereinbarung“ abschließt.

Gunter Dueck: Aufbrechen – Warum wir eine Exzellenzgesellschaft werden müssen:
Weil Dueck uns sagt, dass es dennoch gut ausgehen wird, wenn wir lernen und keine Angst vor Veränderungen haben. (Besprechung im Blog u.a. hier)

Marlen Haushofer: Die Wand, erstmals 1963 erschienen: Weil der Roman uns an das Wesentliche erinnert: Nahrung, eine intakte Natur und ein solidarisches Miteinander. Die Wand wurde im vergangenen Jahr mit Martina Gedeck verfilmt, Kinostart ist vermutlich im Januar 2012.

Außerdem empfehle ich die Videos im Adventskalender von OccupyFrankfurt. Ganz anständig wäre es von Euch, wenn Ihr auch ein paar Euros spenden

Occupy Frankfurt, Konto-Nr. 6020953500, GLS Bank, BLZ 430 609 67

oder ein paar benötigte Sachspenden ins Camp bringen könntet.

.

* in Abwandlung des Konzerttitels der Komaläufer „Musik für die kommende Zeit“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s