Fluglärm in Frankfurt

Es gibt im Rhein-Main-Gebiet nicht wenig Engagierte, die seit der Startbahn West und damit seit drei Jahrzehnten gegen den Moloch Flughafen kämpfen. Immer wieder wurden von Bürgerinitiativen Demos veranstaltet, Presseerklärungen geschrieben (und auch in der Tagespresse veröffentlicht), Mitglieder des hessischen Landtags und der Regionalversammlung Südhessen angeschrieben, es gab Informationsveranstaltungen über Siedlungsbeschränkungen etc. etc.

Jetzt ist die neue Landebahn eröffnet und es ist so, wie viele befürchtet hatten. Die anderen wollten früher von dem Thema nichts wissen, z.B. die Anwohner im Frankfurter Norden oder in Bad Vilbel, sind aber jetzt neu Betroffene und regen sich auf. Macht mal, denk ich.

Bisschen unverschämt finde ich aber, dass die einzige (!) Partei, die seit Jahrzehnten auch auf Landesebene gegen den Flughafenausbau kämpft – die Grünen – sich als „untätig“ oder „scheinheilig“ (FR vom 23.11.2011) beschimpfen lassen muss. Zum Beispiel von der kleinen Gruppierung FAG, die bei der letzten Kommunalwahl gescheitert ist und deren ehemaliger Fraktionsvorsitzender Rainer Rahn daraufhin flugs zum leidenschaftlichen Ausbaubefürworter FDP gewechselt ist (mehr dazu in meiner Post vom 21.6.2011 und 27.6.2011). Oder von der Frankfurter SPD, die in diesen Tagen darüber entscheidet, ob sie Michael Paris als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl aufstellt. Michael Paris hat als Landtagsabgeordneter für den Flughafenausbau gestimmt und sich in all den Jahren des Widerstands immer als Flughafenfreund gezeigt.

Anlass für die wohlfeilen Anwürfe war das Interview mit Olaf Cunitz in der FR vom 22.11.2011.

Advertisements

2 Gedanken zu “Fluglärm in Frankfurt

  1. Andrea 25. November 2011 / 14:24

    „Die Politik macht nichts“ wird uns hier in Offenbach zurzeit auch gerne vorgeworfen – obwohl wir seit 13 Jahren auf allen Ebenen gegen den Flughafenausbau kämpfen. Manche wachen leider erst auf, wenn der Lärm über den Köpfen angekommen ist. Und es ist offensichtlich leichter, die Kommunalpolitiker vor Ort zu beschimpfen, als die Landesregierung im fernen Wiesbaden, die den Ausbau zu verantworten hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s