100 Jahre Internationaler Frauentag

Die taz hat heute 100 Frauen die Frage gestellt: „Wenn ich mir was wünschen dürfte…“. Mir gefällt besonders die Antwort von Sineb El Masrar, Herausgeberin der „GAZELLE“, der einzigen deutschen Frauenzeitschrift für Migrantinnen:

„Schön wäre, wenn es uns gelänge, uns nicht wichtiger zu nehmen als nötig und trotzdem selbstbewusst und durchsetzungsfähig zu sein. Nicht schaden könnte es dabei, wenn wir uns nicht mehr gegeneinander ausspielen lassen würden: Politikerin gegen Frauenrechtlerin, Mutter gegen Tochter, Arbeitslose gegen Arbeitende, Muslima (mit Kopftuch) gegen Muslima (ohne Kopftuch). Wie wäre es, gleiche Chancen und Zugänge endlich möglich zu machen, statt uns wie junge Tanzschüler gegenseitig dilettantisch auf die Füße zu treten und uns etwas von fehlendem Fleiß erzählen zu lassen, um dadurch noch mehr Zeit zu vergeuden. Was wäre das für ein Spaß, wenn wir uns mit Stil und Grips holen, was uns zusteht: gute Bildung, gleicher Lohn, eine funktionierende Gesundheits- und Kinderversorgung. Nicht zu vergessen Arbeitsplätze in allen Bereichen und auf allen Führungsebenen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s