Lutz Sikorski ist tot

Das tut mir außerordentlich leid: Lutz Sikorski, grüner Machtpolitiker mit Humor, Verstand und Charme, seit 2006 Verkehrsdezernent in Frankfurt, ist vergangene Nacht gestorben. Seine Verdienste habe ich in diesem Blog bereits in einer Buchbesprechung im August 2009 (Richard Sennetts „Verfall und Ende des öffentlichen Lebens“ ) erwähnt.

Für die Grünen und alle FrankfurterInnen, die seine Vision einer Stadt teilen, in der der öffentliche Raum gleichberechtigt von allen Verkehrsteilnehmern genutzt werden kann, ist zu hoffen, dass sein Tod nicht das Ende der mutigen Frankfurter Verkehrspolitik bedeutet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s