Kuschelkerle

Tobias Rösmann, der Autor von „Kuschelkerle“ ist Lokaljournalist bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im vergangenen Jahr konnte man ihn längere Zeit nicht erreichen: Herr Rösmann war im Elternurlaub. Aber während normal Sterbliche über Schlaflosigkeit klagen, ihr Schreikind verteufeln, Stunden in Notambulanzen verbringen – schreibt Tobias Rösmann ein Buch in dieser Zeit. Und nicht nur das, seine Frau schreibt auch eins.

Die Ergebnisse „Eintopfemanzen“ und „Kuschelkerle“ sind amüsante Rückblicke auf die Veränderungen der Mutter- und Väter-, der Frauen- und der Männerrrolle in den vergangenen 70 Jahren.

Allerdings haben die Geschichten den deutlichen Eindruck bei mir hinterlassen, dass Elternsein ohne Identitätskonflikte auch seine Vorteile hatte – für alle Beteiligten.

„Kuschelkerle: Wie wir wurden, was wir sind“ von Tobias Rösmann; Artemis & Winkler; ISBN-10: 3538072981; ISBN-13: 978-3538072985

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s