Starke Chefs mobben nicht

Ich habe eine äußerst informative – wenn auch etwas unübersichtliche – Web-Seite zum Thema Kommunikation gefunden. Es handelt sich um die Arbeitsblätter von Dr. Werner Stangl , der am Institut für Pädagogik und Psychologie an der Johannes Kepler Universität in Linz lehrt.

Die Arbeitsblätter wollen „einige ausgewählte Streiflichter (werfen) auf Versuche, das Phänomen der menschlichen Kommunikation in den psychologischen (Be)Griff zu bekommen“. Stangl legt eine umfassende Zusammenfassung der theoretischen Modelle vor, beschäftigt sich aber auch mit praktischen Kommunikationsproblemen in Schule und Arbeitswelt. Weitere Themen sind z.B. Moderation, soziale Kompetenz, Konfliktmanagement und Mobbing.

Zum Thema Mobbing seitens Vorgesetzter verweist Stangl auf eine Studie von Nathaniel Fast von der University of Southern California, Los Angeles:

„Dieser zeigte in einem Versuch, dass Vorgesetzte besonders dann aggressiv werden, wenn sie sich inkompetent fühlen. Die Führungskräfte wurden dabei in ein Gefühl der Inkompetenz versetzt und sollten dann andere für einen Fehler bestrafen. Aus diesem Gefühl der Unsicherheit heraus verteilten sie entsprechend härtere Strafen. Führungskräfte brauchen offensichtlich mehr als andere das Gefühl von Stärke, denn sonst haben sie eher das Gefühl, den Erwartungen nicht gerecht zu werden, werden unsicher, sehen sich grundlos von ihren Untergebenen bedroht und reagieren dann aggressiv. Einen unsicheren Chef sollte man daher nicht auch noch vorführen, sondern auch einmal loben. Sind allerdings MitarbeiterInnen schon Opfer eines mobbenden Vorgesetzten geworden, lässt sich diese Situation durch Schmeicheleien nicht mehr beenden.“

Die „Arbeitsblätter“ sind eine echte Fundgrube für alle Psychologie-Interessierten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s