Verwirrte Patienten

Heute erschien in der Frankfurter Rundschau ein Interview mit dem britischen Psychiater Ben Goldacre, der seit 2003 im Guardian die wöchentliche Kolumne „Bad Science“ schreibt. Gerade ist im Fischer Taschenbuch die deutsche Übersetzung der Texte unter dem Titel „Die Wissenschaftslüge“ erschienen.

Wegen der folgenden im Interview gemachten Aussagen besorge ich mir jetzt sofort das Buch und schreibe demnächst darüber. (Meine Besprechung vom 14.4.2010)

„Der Erfolg von Homöopathen zeigt, dass es einen Markt für diese altmodische Medizin gibt. Die Leute zahlen, um von einer vermeintlichen Autoritätsperson belogen zu werden. Die Patienten sind verwirrt, aber glücklich.“

Ben Goldacre: Die Wissenschaftslüge: Wie uns Pseudo-Wissenschaftler das Leben schwer machen; 420 Seiten, 9,95 Euro, Verlag: Fischer (Tb.)

Nachtrag vom 3.4.10:

Weil heute in der Frankfurter Rundschau ein empörter Lesebrief gegen Goldacre erschien, konnte ich es nicht lassen, meinerseits einen an die FR zu schicken:

„Die Patienten sind verwirrt“ in der FR vom 30.3.

Danke für das tolle Interview mit dem Arzt Ben Goldacre, dessen Buch „Die Wissenschaftslüge“ ich mir daraufhin sofort gekauft habe. Seit Jahren frage ich mich, warum Menschen, die sonst auf ihre Kritikfähigkeit großen Wert legen, auf pseudowissenschaftliche Versprechungen selbsternannter Heiler herein fallen. Dass Globuli mit einem Wirkstoff in der Verdünnung von 1 zu 100 hoch 30, das entspricht einer 1 gefolgt von 60 Nullen, eine Wirksamkeit entfalten können, muss man schon glauben wollen. Die Hersteller, die an den teuren Zuckerkügelchen gut verdienen, haben natürlich keine Interesse daran, die Wirksamkeit in einer wissenschaftlichen Studie nachzuweisen – ebenso wenig wie Heilpraktiker und Homöopathen, die mit diesem Hokus Pokus ihren Lebensunterhalt verdienen.

Es ist unglaublich, welchen Unsinn die sogenannten alternativen Heiler verbreiten: Ein Bekannter bekam z.B. den Rat, gegen seine angebliche Laktose-Intoleranz sechs Wochen lang Milchtütchen in der Hosentasche zu tragen. Wenigstens schadet das nichts, könnte man sagen. Aber es schadet doch, wie Goldacre zu Beispiel an den Impfverweigerern und der Kampagne gegen Aidsmedikamente zeigt: Dieser Unsinn tötet!

Habe soeben einen Blog gefunden, dessen Autor sich mit dem Thema Alternativ-Medizin bestens auskennt:excanwahn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s