Trauerfeier von Heinz Brakemeier

Die Trauerhalle in Harheim, einer von Frankfurts kleinsten Stadtteilen, war überfüllt, nur die Hälfte der Trauergäste fand einen Platz. Unter den Gästen waren der ehemalige hessische Sozialminister Armin Clauss (SPD) und der emeritierte Politikprofessor Joachim Hirsch. Letzteren kenne ich auch aus meinen Studienjahren, aber weniger aus seinen Seminaren – vielmehr waren wir beide Stammgast im Café Größenwahn im Frankfurter Nordend.

In den Trauerreden wurde an die frühen 60er Jahre und die damaligen Auseinandersetzungen in und mit der SPD erinnert. Einer der Redner, mittlerweile sicher auch schon an die Achtzig, redete sich bei den Erinnerungen an Wehner und die „Säuberungsaktionen“ der SPD in Rage – man bekam eine Ahnung von der Heftigkeit der damaligen ideologischen Auseinandersetzungen.

Die schönste Rede hielt ein Freund von Heinz Brakemeier, mit dem er seit 1948 verbunden war und der ihn als warmherzigen, gastfreundlichen Menschen und Wahrheitssuchenden schilderte. Eine Freundin schließlich trug ein Gedicht von Heine vor:

Doktrin

Schlage die Trommel und fürchte dich nicht,
Und küsse die Marketenderin!
Das ist die ganze Wissenschaft,
Das ist der Bücher tiefster Sinn.

Trommle die Leute aus dem Schlaf,
Trommle Reveille mit Jugendkraft,
Marschiere trommelnd immer voran,
Das ist die ganze Wissenschaft.

Das ist die Hegelsche Philosophie,
Das ist der Bücher tiefster Sinn!
Ich hab sie begriffen, weil ich gescheit,
Und weil ich ein guter Tambour bin.
(Heinrich Heine)

Was macht ein gelungenes Leben aus? Unweigerlich taucht diese Frage während einer Trauerfeier in den Gedanken der noch Lebenden auf. Heute würde ich die Frage so beantworten: Familie, Freunde und die Leidenschaft für ein Thema, eine Idee, eine Hoffnung.

Advertisements

2 Gedanken zu “Trauerfeier von Heinz Brakemeier

  1. Ute Linnow 21. Februar 2010 / 22:22

    Heinz war mein Onkel
    und menschlich mein Vorbild!

  2. buenaventura 10. März 2010 / 17:30

    Ich kannte Heinz Brakemeier aus seinen gemeinsam mit Jens Becker veranstalteten Seminaren zur Faschismusanalyse, Sozialstruktur und kritischen Theorie.

    Mehr Zuversicht und Nähe konnte keiner der kritischen DozentInnen vermitteln. Auch in Situationen größter Unsicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s