Alice Munro: „Tricks“

Wie konnte mir diese wunderbare Autorin all die Jahre verborgen bleiben? Ich muss blind und taub gewesen sein. Sicher hatte ich irgendwann einmal ein Buch von ihr in den Händen und dachte: Ach, Erzählungen – wo ich doch wie die meisten Leserinnen lange Romane liebe.

Munros Erzählungen sind Meisterstücke. Die acht Short Stories in diesem Band sind 50 bis 70 Seiten lang, drei Erzählungen handeln von der gleichen Person. Juliet wird in verschiedenen Lebensphasen gezeigt: als junge Frau, die sich entscheidet, die weite Reise zu einer Zufallsbekanntschaft anzutreten, Juliet, die mit ihrem Baby Penelope ihre kranke Mutter besucht und Juliet auf der Suche nach der inzwischen erwachsenen Tochter.

„Sie macht mir Freude, hätte Juliet sagen können. Nicht weil sie eine dieser Frohnaturen ist, die immer gut drauf sind und alles von der positiven Seite sehen. Ich hoffe, ich habe ihr etwas Besseres mit auf den Weg gegeben. Sie bringt Mitgefühl und Verständnis auf und ist so lebensklug, als wäre sie schon seit achtzig Jahren auf dieser Welt. Sie ist von Natur aus eher nachdenklich, nicht so rührig wie ich. Ein wenig schweigsam, wie ihr Vater. Außerdem ist sie von engelsgleicher Schönheit…“

Und doch bricht die Beziehung zu der so geliebten Tochter unerklärlich ab – unerträglich auch für den Leser.

Auch die Erzählung „Verfehlung“ handelt von einer Eltern–Tochter Beziehung.

„Das Wichtigste im Leben, hatte Harry zu Lauren gesagt, sei, die Welt, in der man lebte, interessant zu finden. Die Augen offenzuhalten und in jedem, dem man begegnete, alle Möglichkeiten – die ganze Menschheit – zu sehen. Wach zu sein. Wenn es irgendetwas gab, was er ihr beibringen konnte, dann das. Sei wach.“

Doch der Mann, der diese Worte zu seiner Tochter spricht, versagt als Vater auf geradezu monströse Weise.

Der Erzählband ist im S. Fischer Verlag in einer kleinformatigen, schönen Ausgabe erschienen. ISBN-13: 978-3100488268

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s