„Der Wille zum Glück“

Glückssucher allerorten. Neben den vielen neuen Sachbüchern zum Thema Glück hat es „das höchste der Gefühle“ auch zum Titelthema von SPIEGEL (23/2009) und Chrismon (6/09) gebracht.

Gerhard Schulze, Soziologie-Professor, sagt in seinem in chrismon veröffentlichten  Gespräch mit Günther Jauch: „Wir in Deutschland sind glücksskeptisch und versuchen, zu einer Kultur zu werden, in der die Erlaubnis zum Glück überhaupt da ist.“  Vielleicht lässt sich diese Skepsis nur für die bis in die siebziger Jahre Geborenen mit Sicherheit behaupten, aber ich empfand diesen Satz spontan als wahr.

Mir fiel der Titel des von Sonia Mikich 1986 herausgegebenen Beauvoir-Lesebuchs „Der Wille zum Glück“ ein. Was mir als junge Frau an den Romanen von Simone de Beauvoir so gefiel, war – neben der Beschreibung des Lebens von Pariser Intellektuellen – die feste Überzeugung der Protagonistinnen, ein Recht auf Glück zu haben. Diesem Glück immanent war die Verpflichtung zur Freiheit – damit war ein weiblicher Lebensentwurf, der sich bescheidet und dem Mann die Verantwortung für die finanzielle und gesellschaftliche Existenz überantwortet, obsolet geworden.

Beauvoir hat also schon Jahrzehnte vor Ulrich Becks Individualisierungsthese einen Glücksbegriff geprägt, der ein vom Individuum selbst gestaltetes sinnvolles Leben zum Inhalt hat. „Zum Glücklichsein war ich es mir schuldig, mein Leben zu erfüllen. Und Erfüllung war für mich in erster Linie Arbeit“, sagt Beauvoir im Gespräch mit Alice Schwarzer (1983).

Vereinbarkeit von Beruf und Familie war in Beauvoirs Jugend noch eine ferne Vision. Frauen mit ihrem Glücks- und Freiheitsbegriff blieb also nur die Kinderlosigkeit. Heute hingegen werden Kinder oft zur Verwirklichung persönlicher Glücksvorstellungen instrumentalisiert und damit überfordert.

Die Frage „Was ist Glück?“ muss jede und jeder selbst beantworten und die Antwort fällt je nach Lebensphase anders aus.

Mich aber haben zu allen Zeiten gute Bücher glücklich gemacht. Zum Selbsttest empfehle ich:

http://www.amazon.de/Die-Mandarins-Paris-Simone-Beauvoir/dp/3499107619

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s